Bild Stadtführung17

Das Böhmische Dorf bei Rixdorf

Foto Das Böhmische Dorf bei Rixdorf

1737 wurden protestantische Glaubensflüchtlinge, die wegen ihres Glaubens die zu Österreich gehörende katholische Heimat verlassen mussten, am Rande von Rixdorf angesiedelt. Friedrich Wilhelm I. gewährte den Emigranten in Preußen Asyl und schenkte ihnen das notwendige Baumaterial für die Errichtung ihrer Häuser. So entstand bei der Landgemeinde Rixdorf eine böhmische Kolonie von Kleinbauern und Textilarbeitern, die bis in die heutige Zeit ihre historische Gestalt und ihren Charakter erhalten hat. Mit Besuch auf dem Böhmischen Gottesacker und im Comenius-Garten.

Dauer: ca. 2 Stunden
Treffpunkt: Karl-Marx-Straße Ecke Herrnhuter Weg

(Ver)Führer: Carl-Peter Steinmann